Cart 0 Warenkorb
Cart 0 Warenkorb
Cart 0 Warenkorb

Montageanleitung für Rückwände

Diese Anleitung eignet sich für alle Rückwände von Mein-Rückwand. Egal welches Produkt, egal welches Material - hier erklären wir Schritt für Schritt, wie du deine Rückwand selbst anbringen kannst.

Dieses Montagematerial wird benötigt:

Diese Anleitung ist für alle Rückwand-Produkte geeignet.
Hier geht es zum Zubehör für deine Rückwand.

Schritt für Schritt Montageanleitung für deine Rückwand

1. Vorbereitung der Wand bzw. Untergrundfläche 

  • Beachte auch, dass die Fläche je nach Material eine entsprechende Tragfähigkeit aufweisen muss. Selbstverständlich kann die neue Rückwand auch über eine bereits bestehende Rückwand aus Fliesen montiert werden.
  • Die Untergrundfläche muss sauber, glatt und trocken sein.
  • Sollten an der Wand Steckdosen oder Armaturen montiert sein, vergiss nicht, dass diese noch abmontiert werden müssen. Damit die Aussparungen in deiner Rückwand dann entsprende an der Wand positioniert werden können.

Tragfähigkeit prüfen und Untergrundfläche sauber & glatt vorbereiten.

2. Vorbereitung der Rückwand

  • Die Schutzfolie, die sich auf der Rückwand befindet, um diese sauber und glatt zu halten, muss vorsichtig abgezogen werden.
  • Anschließend bringst du das doppelseitige Klebeband an den Rändern rund um die Rückwand an.
  • Als nächstes wird der glasklare Montagekleber von UHU in Wellen, in Zickzack oder punktuell auf die Rückwand aufgetragen. Solltest du deinen eigenen Kleber verwenden, achte  speziell bei den durchschimmernden Rückwänden aus Acryl darauf, dass du einen farblosen Kleber verwendest, da andere sonst durchscheinen könnten.
Schutzfolie abziehen und Wand mit Klebeprodukten vorbereiten

3. Montage der Rückwand an der Wand

  • Wenn du Schritt 1 und Schritt 2 erledigt hast, dann bist du jetzt bereit für die Montage deiner Rückwand an der Wand. 
  • Du nimmst deine Rückwand und drückst sie an die entsprechende Stelle, wo du sie positionieren möchtest. Grundsätzlich kannst du das alleine, aber gerade bei großen Abmessungen empfiehlt es sich, wenn du dir eine zweite Person zur Hilfe holst. So ist es auch leichter, das Wandpaneel gerade zu positionieren. Gerne können hier auch Unterlegplättchen zu Hilfe genommen werden. Um ein optisch ansprechendes Ergebnis zu erzielen empfehlen wir an allen Seiten 2-4 mm Platz für eine Silikon-Fuge frei zu lassen.
Rückwand positionieren, Silikonfuge frei lassen!

4. Silikonieren der Ränder

  • Wenn der Kleber getrocknet ist, dann kann du alle Seiten deiner Rückwand verfugen. Das ist deswegen wichtig, damit kein Schmutz oder Flüssigkeit hinter die Rückwand kommt. 
  • Wenn du Unterlegplättchen verwendet hast, dann müssen diese jetzt entfernt werden.
  • Optional kannst du deine Rückwand direkt neben der Fuge mit einem Klebeband abkleben, damit deine neue Rückwand nicht mit Silikon verschmiert wird.
  • Jetzt kannst du alle Seiten deiner neuen Rückwand mit Silikon, entsprechend den Anweisungen auf der Verpackung, verfugen.
  • Anschließend besprühst du die Fuge mit einem Silikonglättemittel oder alternativ kannst du auch ein Wasser-Spülmittelgemisch verwenden. Direkt danach ziehst du das Silikon in den Fugen noch glatt. Das kannst du mit deinem Zeigefinger unter leichtem Druck machen. Es eignet sich auch ein Silikon-Abzieher, wenn dir das sympathischer ist.
  • Solltest du zuvor Armaturen oder Steckdosen abmontiert haben, dann kannst du diese wieder montieren. Jetzt das Silikon noch trocknen lassen.   
Silikon in Fuge auftragen und glätten.

5. Fertig

Beachte, dass das Silikon ca. 24 Stunden benötigt, bis es komplett getrocknet und somit stabil ist. Er dann kannst du mit einen Microfasertuch oder einem anderen weichen Tuch deine Rückwand reinigen. Weitere Pflege- und Reinigungshinweise findest du in der Anleitung, damit du dich ganz lange an deiner neuen Rückwand freuen kannst.

Silikon trocknen lassen!

Deine Rückwand mit deinem Wunschmotiv

Starte jetzt mit der Konfiguration deiner persönlichen Rückwand.